Wofür ist Wacholdertee gut?
Wofür ist Wacholdertee gut?
Anonim

Wacholder wird bei Verdauungsproblemen wie Magenverstimmung, Blähungen (Flatulenz), Sodbrennen, Blähungen und Appetitlosigkeit sowie bei Magen-Darm-Infektionen und Darmwürmern angewendet. Es wird auch bei Harnwegsinfektionen (HWI) und Nieren- und Blasensteinen verwendet.

Ist Wacholder in Anbetracht dessen gut für die Nieren?

Pflanze liefert essbare Beeren, die traditionell für ihr Aroma in Gin und anderen Lebensmitteln verwendet werden. Ist nicht Wacholder giftig für die Nieren? Nein. In einer Studie (mit sehr hohen Dosen) Wacholder Beeren wurden als giftig befunden, aber nach Ansicht vieler medizinischer Experten ist es sicher für die Nieren in den richtigen Dosen.

Abgesehen davon, wie macht man Wacholdertee? Du kannst Wacholdertee machen indem Sie 1 Tasse kochendes Wasser zu 1 Esslöffel Wacholder Beeren, abdecken und die Beeren 20 Minuten ziehen lassen. Die übliche Dosierung beträgt zweimal täglich 1 Tasse.

Sind Wacholderbeeren in Anbetracht dessen giftig?

Von den rund 40 Arten von Wacholder, eine kleine Zahl ist giftig und eine Mehrheit hat bittere Früchte. Nur wenige ergeben essbar Beeren (eigentlich modifizierte Zapfen) und nur einer wird routinemäßig zum Aromatisieren verwendet. Das Aroma Wacholder, am besten bekannt für seinen Beitrag zum Gin, ist weit verbreitet Wacholder, Juniperus communis.

Ist Wacholder gut für die Haut?

In der Kosmetikindustrie Wacholder Öl wird hauptsächlich wegen seiner entzündungshemmenden Eigenschaften verwendet. Es hilft bei jedem Haut Probleme, einschließlich Seborrhoe, Dermatitis und Akne. Es ist wirksam bei Schwellungen und Wassereinlagerungen und verbessert die Durchblutung der Unterhaut.

Beliebt nach Thema